zum Inhalt springen
  • dachflaeche

    Dachfläche

Leben am und unter dem Dach

Du willst eine Dachfläche mit Leben erfüllen? Das ist eine tolle Idee, denn in der Vernetzung von Stadtnatur spielen begrünte Dächer eine besondere Rolle. Grüne Dachlandschaften sind die große Vision der Städte von morgen: kühl, ruhig und voller Leben. In Wien ist vieles davon schon seit Jahrzehnten Realität. Aber um die Klimaanpassung großflächig zu verwirklichen, braucht es uns alle. Besonders sogenannte extensive Dachbegrünungen mit geringem Pflegeaufwand lassen großflächige Blühflächen und Schmetterlingslebensräume entstehen.

Doch nicht nur am, auch unter dem Dach können sich – bei entsprechender Zugänglichkeit – Refugien befinden: Wohnstätten für Fledermäuse. Halte das Einflugloch offen und freue dich über deine tierischen Mitbewohner.

Zielarten

Ackerhummel

Graues-Langohr

Hauhechel-Bläuling

Scharfer Mauerpfeffer

Schnittlauch

Traubenhyazinthe

Gut zu wissen

  • Es wird zwischen Extensivbegrünung (keine Bewässerung, Felsrasen oder steppenartige Gräser-Kräuterfluren mit bis zu fünfzehn Zentimeter Substratschicht) und Intensivbegrünungen (Bewässerung, mind. 20 Zentimeter Bodenaufbau plus Dränschicht, Gemüsebeete und Bäume möglich) unterschieden.
  • Nicht alle Dachkonstruktionen sind wegen der statischen Anforderungen für alle Begrünungsarten (extensiv und intensiv) gleich gut geeignet.
  • Extensive Dachbegrünungen sind besonders artenreich und lassen sich bei kleineren Anlagen auf Gartenhütten und Carports mit einfachen Mitteln selber bauen.
  • Fledermäuse am Dachboden verursachen keine Schäden. Kot (Guano) lässt sich leicht entfernen und ist wertvoller Gratis-Dünger.
  • Unbegrünte Dächer heizen sich im Sommer besonders stark auf und begünstigen die Entstehung von Hitzeinseln.

Was macht die Stadt Wien?

Die Stadt Wien - Umweltschutz fördert auch Dachbegrünungen bis zu einer Höhe von maximal 20.000 Euro. Hier kannst du einen Förderungsantrag stellen:
Stadt Wien: Dachbegrünung Förderungsantrag(wien.gv.at)

    

Du planst den Ausbau des Daches? Nimm bereits in der Planungsphase mit uns Kontakt auf, so können wir gemeinsam versuchen, Lösungen für unsere fliegenden Mitbewohner zu finden:
Homepage der Stadt Wien – Umweltschutz (umweltschutz.wien.gv.at)
 

Extensive Dachbegrünung selber bauen und Blühflächenschaffen

Eine Rauschalung auf der Gartenhütte oder dem Carport mit seitlichen Randbalken, das Ganze mit Folie abgedichtet und vom Spengler in die Entwässerung eingebunden, schon kann es losgehen. Praktische Anleitungen sind auf den folgenden Seiten zu finden:

Die nachstehende Sammlung von Internetlinks wurde beispielhaft ausgewählt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Dachbegrünung selber machen

Anleitungen:

Dach begrünen lassen und Blühflächenschaffen

Sobald du dich entschieden hast, welche Art der Dachbegrünung für das eigene Gebäude am besten geeignet ist, kannst du dir eine passende Firma für die Umsetzung suchen. Je nach Art der Begrünung entsteht mehr oder weniger Planungs- und Pflegeaufwand. In Wien gibt es zahlreiche Anbieter, die naturnahe Dachbegrünungen herstellen. Nutzen wir das Potential der vielen Dachflächen!

Die nachstehende Sammlung von Internetlinks wurde beispielhaft ausgewählt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

dachbegruenung-bauen-lassen

Rundum-informationen

Fledermausfreundlichen Dachboden erhalten/schaffen und Wohnstätten fördern

Eine ganz andere Geschichte, aber auch sehr wichtig für die Lebensvielfalt: Was kann ich tun, damit Fledermäuse einziehen oder Dachböden auch weiter gute Lebensräume für sie sind? Dazu kannst du hier mehr erfahren:

Die nachstehende Sammlung von Internetlinks wurde beispielhaft ausgewählt und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

fledermausfreundlich

Früher wollten Menschen Fledermäuse am Haus lieber loswerden. Heute freuen wir uns über die unauffälligen Mitbewohner. Je mehr die Wissenschaft über das faszinierende Leben lernt, umso bewusster wird uns die wichtige Rolle im Ökosystem, die Fledermäuse spielen. Allgemeine Infos über das Leben der Fledermäuse gibt es auf:

Stiftung Fledermausschutz: Heimliche Untermieterinnen (fledermausschutz.ch)

NABU: Wispern und Zetern auf dem Dachboden (nabu.de)