zum Inhalt springen

Podcasts zum Nachhören

Nachbarin Natur  - Fledermäuse in Wien

22 der 28 in Österreich lebenden Fledermausarten sind in Wien heimisch. An vielen Stellen der Stadt finden die kleinen Säuger geeigneten Lebensraum. Wo es alte Bäume, alte Häuser mit großen Dachböden, Ritzen, Spalten und Höhlen sowie ein reiches Angebot an Insekten gibt, dort fühlen sie sich zuhause. Gute Bedingungen finden Fledermäuse deshalb im Wienerwald, in den ehemaligen Auen, in großen Garten- und Parkanlagen und in Gebäuden der Innenstadt vor. Hier haben es ihnen besonders die großen, alten Dachböden angetan. In der Dämmerung können die Fledermäuse beim Aufbruch zum nächtlichen Jagdausflug beobachtet werden.

In Österreich sind fast alle Fledermausarten reine Insektenfresser. Weltweit gibt es aber nicht nur Insektenjäger, sondern auch Fleisch-, Früchte- und Blattfresser, und sogar einige Arten, die sich vollständig auf den Fischfang spezialisiert haben. "Blutsaugende", oder besser blutleckende Fledermäuse gibt es in Mitteleuropa nicht. Die einzigen bekannten 3 Arten, die sich vom Blut von Nutztieren ernähren, kommen ausschließlich in Mittel- und Südamerika vor.

  • Podcast für Kinder Teil 1                    
  • Podcast für Kinder Teil 2                    
  • Podcast für Kinder gesamt                 
  • Podcast für Erwachsene               

fledrmaus_ani